Wertschätzung

In diesem Wort stecken die zwei Wörter „Wert“ und „schätzen“.

Demnach bedeutet Wertschätzung wörtlich genommen, den Wert einer Sache, einer Person, einer Handlung zu schätzen… und heißt auch nicht zu Letzt, deinen eigenen Wert schätzen!

 „Es ist mir egal wie du mit der Führungskraft grüßt, es interessiert mich, ob du die Reinigungskraft grüßt!“  

Ein wunderbarer Spruch! Da ist aus meiner Sicht etwas absolut Wahres dran, oder nicht?!

Hast du dir schonmal den Spaß erlaubt und z.B. einer Kellnerin im Restaurant gesagt, was sie für einen geilen Job macht? Oder der Frau beim Bäcker, die jeden einzelnen Kunden, strahlend mit einem „guten Morgen“ begrüßt?! Du denkst vielleicht, das ist ja auch deren Aufgabe… und ja, doch gibt es gewaltige Unterschiede im Service, oder? Warum dann nicht einfach mal jemanden für eine herausragende Leistung wertschätzen? Im Kleinen liegt der doch der Unterschied, oder?

Es ist unglaublich, welche Freude du damit anderen Menschen machen kannst!

Wie behandeln wir Menschen, ich sage mal, die augenscheinlich Gesellschaftlich nicht so gut gestellt sind? Begebenen wir Ihnen mit Wertschätzung? Oder lassen wir den sprichwörtlich links liegen?

Mir ist aufgefallen, wenn ich durch die Stadt gehe und allein schon Menschen Grüße, die es offensichtlich nicht erwarten, ernte ich zunächst Irritation und dann ein zögerliches Lächeln.

Beim Thema Führung, scheint Wertschätzung, oftmals unterzugehen. Gerade in bestimmten Bereichen, wie Gastronomie oder im Baugewerbe und sicher in noch vielen Branchen mehr, herrscht oft ein rauer Umgangston. Wertschätzung? völlige Fehlanzeige! Dass ist da ebenso und war auch schon immer so! Doch was wäre wenn? Was wenn ein bisschen mehr Menschlichkeit, mehr Wertschätzung in solche Branchen einziehen würde?!

In meinen Seminaren höre ich es immer wieder, dass sich Mitarbeiter, egal aus welcher Branche oder welcher Führungsebene, sich mehr Wertschätzung und Anerkennung wünschen. Dabei geht es gar nicht um monetäre Wertschätzung, oft würde ein Einfaches „Danke“ oder ein „es ist großartig, dass Sie in unserem Team sind“ ausreichen! Und was würde das kosten?

In der Realität wird eher nach dem Motto verfahren „Net g´schimpft, isch globt gnuag!“ oder es kommen Aussagen wie „Mich lobt auch keiner!“

Und wenn schon?

Was würde sich denn verändern, wenn du ein bisschen mehr Wertschätzung anderen gegenüber walten lassen würdest? Wie würden die Menschen um dich herum fühlen? Was würde sich in Ihrem Verhalten verändern? Was in deiner wahrgenommenen Kompetenz? In deiner Präsenz?

Leider sind wir oftmals in unserem Fahrwasser gefangen und mal ehrlich, der Laden läuft ja auch so. Also, was solls? Warum etwas verändern?

Dennoch wird so oft davon gesprochen, dass es an Motivation der Mitarbeiter mangelt! Ist das ein Wunder?

Stell dir vor, wenn DIR jemand auf die Schulter klopft und sagt, super gemacht! Oder Ich finde deinen Einsatz für das Unternehmen bemerkenswert?! Würde es einen Unterschied für dich machen? Ich behaupte sehr wohl!

Dann fange doch du als Vorweggeher an, etwas für dein Team zu verändern! DU hast es in der Hand, einen Anfang zu machen! Einen Unterschied! Und glaube mir, es fällt positiv auf dich zurück!

Ich habe noch zwei, drei Fragen an dich! Wie gehst du denn mit dir selbst um, deinem Körper? Wie sprichst du mit dir selbst? Bist du gut zu dir? Schätzt du dich selbst? Wertschätzung fängt viel früher an! Nämlich dann, wenn du morgens aufwachst.

Du meinst vielleicht, dass ist lächerlich? Ist es das wirklich?

Wenn du dir selbstgegenüber keine Wertschätzung entgegenbringst, wie willst du jemals wertschätzend mit anderen umgehen?

Schätzt du deinen Wert? Wo ich gleich bei der nächsten Frage wäre, kennst du deinen Wert überhaupt? Worauf bist du stolz? Was ist schätzenswert an dir? Und damit meine ich außerhalb von deinem beruflichen Erfolg. Einfach nur dich selbst genommen… Hast du für andere Menschen meistens ein freundliches Wort? Siehst du die Mühe anderer und sagst es Ihnen auch? Bereichert deine Anwesenheit die Party, die Arbeit, das Meeting?

Möglicherweise sind dies Fragen, die gar nicht so leicht zu beantworten sind. Doch es ist lohnenswert sich darüber Gedanken zu machen. Erkenne deinen Wert, schätze dich! Und gebe etwas von deiner persönlichen Erkenntnis weiter. Bereichere jeden Tag ein bisschen das Leben eines anderen Menschen!

Vor Jahren habe ich bei der Rede, eines erfolgreichen Unternehmers, folgendes aufgeschnappt. Er sagte: „Ich habe das Ziel, wenn ich einen Raum verlasse, die Leute sagen, dass ist ein bemerkenswerter Mann!“ Dieser Satz hat sich damals in meinen Kopf gebrannt. Ich stellte mir die Frage, was ich wohl für einen Eindruck hinterließ, wenn ich den Raum verlasse.

Dabei geht es nicht darum, den Menschen nach dem Mund zu sprechen. Wir können anderer Meinung sein, und wir können auch mal auf den Tisch hauen, wenn es nötig ist. Wir können das dennoch auf unterschiedliche Weise tun! Ich war lange die Meisterin der Holzhammermethode – und offen gestanden, kommt die ab und an immer noch raus. Da wo ich meine Meinung geäußert hatte, wuchs kein Gras mehr! Wie zielführend war das? Sehr! Und wie menschlich war das? Wenig!

Wir können auch Antagonisten wertschätzend gegenübertreten. Wir können erreichen, dass unsere Mitarbeiter sich freuen, wenn wir kommen, und nicht wenn wir gehen!

Was möchtest du, dass die Menschen sagen, wenn du den Raum verlassen hast?

Heute möchte ich dir im speziellen sagen, dass ich es sehr schätze, dass du dir die letzten Minuten die Zeit genommen hast, diesen Blog zu lesen. Das bereichert meinen Tag! Fühl dich inspiriert!